Privatvermittlungen

Hier fi­nden Sie Kaninchen, die dringe­nd ein neues, liebevolles zu Hause suchen. Diese Privatvermittlungen finden aussc­hließlich ­zwischen dem ­jetzigen Halter und Ihnen statt. Die Abgabe des Tieres erfolgt ausschließlich unter Abschluss eines Schutzvertrages. Vo­raussetzungen für eine Privatvermittlung finden sie hier.

Unsere Vermittlungstiere

Pebbles (w)
5 Monate alt

Hallo, ich bin Pebbels, ich bin 5 Monate jung.

Mein Bruder, der leider vor 4 Wochen verstorben.

Ich hopse und springe gerne und schlage kuriose Haken. Ich verstecke mich auch sehr gerne und meine Pflegemama hat manchmal ihre Mühe mich zu finden, denn ich bin so klein, dass ich fast überall durchschlüpfen kann. Momentan habe ich eine große Wohnung ganz für mich.

Ich bin sehr scheu und lasse mich nicht streicheln und schon gar nicht auf den Arm nehmen. Aber ich bin sehr abenteuerlustig, neugierig und obersüß. 🙂

Meine Pfelegemama hat mich vor knapp drei Wochen in ihre Obhut genommen, da meiner Besitzerin leider für längere Zeit ins Krankenhaus gehen muss. Deshalb suche ich jetzt ein neues Zuhause.

Ich wünsche mir viel Platz und vor allem eine liebevolle, geduldige und ruhige Umgebung und natürlich einen kastrierten Partner oder eine Partnerin. Ich werde nur mit Schutzvertrag abgegeben, damit meine Pflegemama auch sicher ist, dass es mir gut geht! 🙂
wiebke@tanzfreude.de

Sissi (w)

geboren 2017
Impfungen:
gegen Myxomatose
gegen RHD
gegen RHD2 wird am 22.08. geimpft

Gewicht: 1,9 kg
Farbe: cremeweiß
Sissi habe ich mit einer Tochter aus äußerst beengten Verhältnissen als Pflegestelle übernommen, damit sie nicht als lebendes Schlangenfutter endet. Bis dahin war sie lebendes Kinderspielzeug.

Sissi ist ein liebes Kaninchenmädchen. Nachdem sie ein normales Kaninchenleben führen kann genießt sie den großen Platzbedarf und liebt es zu buddeln. Sie braucht viel Bewegung, was sie im alten Zuhause nicht ausleben konnte.

Wenn ich das Außengehege betrete kommt sie angeflitzt, ist neugierig und aufgeschlossen.

Wenn sie gerade Lust hat, lässt Sissi sich streicheln und liebt es an den Ohransätzen sanft massiert zu werden.

Sissi hat bisher in Außenhaltung gelebt. Sie würde sich am meisten über ein großes Außengehege freuen, das ausbruchsicher ist und vor Marder, Raubvögel etc. gesichert. Ein Platz zum Buddeln muss gegeben sein. Bei einer Innenhaltung würde sie eine freie Wohnungshaltung mit Rückzugsmöglichkeiten, Buddelkiste, Toilette, etc. bevorzugen. Ein großes Kaninchenzimmer wäre auch ok.

Wegen der großen Hitze haben wir die Impfung aufgeteilt, damit der Organismus nicht zu sehr belastet wird. Deshalb wird sie nach dem Urlaub meiner TÄ am 22.08. noch RHD2 geimpft.

Vorzugsweise sollte sie zu einem kastrierten Widder-Mann, damit eine gegenseitige intensive Ohrenpflege stattfinden kann. Die Stehohr-Hasis kapieren nicht, dass man die Ohren hochklappen muss.

Derzeitiger Wohnort mit PLZ: 69181 Leimen

Vermittlungsregion: bevorzugt Umkreis 150 km, unter Umständen weiter

Besonderheiten/Erkrankungen: viel Frischfutter gewohnt, buddelt sehr gerne

Vorstellung vom neuen Zuhause:
Außen: Gesichertes Außengehege mit viel Platz und Buddelmöglichkeit
Innen: freie Wohnungshaltung oder großes Kaninchenzimmer/ mindestens 1 Partnertier (bevorzugt Widder männl. kastriert)

Vermittlung mit Schutzgebühr und Schutzvertrag.

Kontakt: 06224-14 63 96 oder 0173-779 79 42

Ida (w) — Stand April 2020

Geburtsjahr 2018
Gewicht: 4 kg

Impfungen:
gegen Myxomatose
gegen RHD
gegen RHD2

Im Herbst letzten Jahres holte ich Ida von einer Kollegin zu mir, da eine artgerechte Unterbringung in ihrem alten Zuhause nicht mehr möglich war. Mit meiner Kollegin vereinbarte ich, ein neues Zuhause für Ida zu suchen.

 

Ida ist

  • sehr liebenswert.
  • aufgeweckt.
  • neugierig.
  • fröhlich.
  • lustig (hüpft, wenn sie Gesellschaft hat oft wie ein kleiner (großer) Frosch durch den Garten.
  • verfressen (holt sich das Beste immer direkt aus der Hand).
  • aufmerksam und leistet einem immer Gesellschaft, wenn man sich in „ihrem“ Gartenbereich aufhält.
  • kein Kuscheltier.

Es macht wirklich Spaß, sie im Garten zu besuchen, weil sie immer Kontakt aufnimmt, sofort hergerannt kommt und auf ihre Weise gewissermaßen auch Ansprache fordert. Sie wartet nun schon ziemlich lange auf ein tolles endgültiges Zuhause. Platz hat sie hier aktuell recht viel (den das kleine Energiebündel auch immer wieder zum Durchstarten nutzt ), aber leider ist sie bei mir alleine. Es wäre so schön, wenn sie bald einem einsamen Rammler Gesellschaft leisten dürfte.

Aktueller Wohnort: 97618, Nähe Bad Neustadt an der Saale
015232069678

Justus (m,k), Caesar (m,k), Happy (m,k) — Stand Januar 2020

 

Alter: 3, 5 und 7 Jahre
Alle drei geimpft gegen RHD1/2 und Myxomatose
Großkaninchen, Gewicht zwischen 3,5 und 5 kg.
96175, Dauerpflegestelle/Unterbringungsmöglichkeit oder deutschlandweite Vermittlung, 3 große Männer

Wir müssen nun aus unserem Haus raus, leider haben wir im neuen Domizil weit weniger Platz und so suche ich für meine 3 Großen eine Dauerpflegestelle (mit Übernahme aller Kosten) oder ein neues Zuhause.

Falls jemand eine Unterbringungsmöglichkeit im Raum Pettstadt/Frensdorf (bei Bamberg) kennt, wie Scheune, Pferdestall etc. würde es mir auch super helfen!!

Das sind meine Schätze:

Happie, schwarz-weiß, ca. 3 Jahre, 5 kg schwer, geimpft gegen RHD1, RHD2, Myxo
Justus, hellgau, ca. 5 Jahre, 6 kg schwer, geimpft gegen RHD1, RHD2, Myxo
Cäsar, rotbraun, ca. 7 Jahre, 3,5 kg schwer, geimpft gegen RHD1, RHD2, Myxo

Die drei sind ein Top-Team, verstehen sich prächtig und liegen oft kuschelnd beieinander.

Die absolut große Liebe besteht zwischen Happie und Justus, die beiden müssen unbedingt zusammen bleiben. Cäsar könnte eventuell getrennt werden.

Die drei sind sehr chillig, haben ab und an ihre wilden 5 Minuten und sind sehr unkompliziert. Gefressen wird Wiese im Frühjahr/Sommer und Gemüse im Winter. Cunis gibt es ab und an, wenn Frauchen mal wieder so viel arbeitet. Leckerlis Haferflocken und Cranberries auch.

Ich würde das Gartenhaus und den Wiesenlauslauf kostenlos mitgeben und auch beim Abbau usw. helfen.

Justus wäre bei entsprechender Aufmerksamkeit sogar verschmust, ich habe die drei weitgehend in Ruhe gelassen. Die beiden anderen müssen Menschen nicht unbedingt haben.

Bitte möglichst per whatsapp 0174-5675636 oder Mail.
mary339@gmx.de

Karl (m, kastriert)
Alter: ca. 2 Jahre
Gewicht (kg): Höchstens 2 kgImpfungen: nicht geimpftVermittlungstext: Halloooo ich bin Karl.. komischer Name für ein Kaninchen ich weiss… mein Pfleger hat ihn mir gegeben. Ich wurde aus schlechter Haltung befreit und darf nun da meine kastra Frist um ist ausziehen. Ich bin ein süßer schnuffel und liebe es gekrault zu werden wenn ich etwas Mut gefasst habe. Ich gehöre zu den etwas dominanteren Tieren und jage gern mal meinen Kollegen der seit neusten bei mir sitzt.. ich denke ich mag eher eine Dame als Partnerin :DWer mag mir ein artgerechtes Zuhause geben ??Kontakt: Gesierich_janina@web.de

Knöpfchen (w) & Rudi (m, kastriert) — Stand Februar 2020

geboren: 2017 (Knöpfchen); 2016 (Rudi)
Gewicht: Knöpfchen 2 kg; Rudi 4 kg

Impfungen:
gegen Myxomatose
gegen RHD
gegen RHD2
Farbe: schwarz (Knöpfchen); weiß-braun (Rudi)
Knöpfchen ist ein schwarzes Zwergwidderchen. Sehr lebhaft, lässt sich streicheln, aber nicht gern hochheben.
Rudi ist ein braves Kerlchen. Er lässt sich streicheln, ist zutraulich.
Die Abgabe erfolgt schweren Herzens und ausschließlich im Doppelpack in Freigehege-Haltung.
Leider ist der aktuellen Besitzerin eine Wohnungshaltung nicht mehr möglich ist.

Kontakt:
a-peissinger@kabelmail.de

Luna (w) & Blacky (m, kastriert)

geboren: 03/2014 (6 Jahre)
Impfungen:
gegen Myxomatose
gegen RHD
gegen RHD2
weiß (Luna); schwarz (Blacky)

Die beiden heißen Luna (weibl.) und Blacky (männl. kastriert) und sind im März 2014 geboren, werden jetzt also 6 Jahre alt. Beide sind gegen RHD, RHD2 und Myxomatose geimpft, der Impfschutz wird noch diesen Monat aufgefrischt. Wir wohnen zur Zeit in Berlin; eine Vermittlung nach Brandenburg wäre auch möglich. Vermutlich sind sie Zwergwiddermischlinge, genaueres weiß ich aber nicht.

Luna und Blacky hatten keinen leichten Start ins Leben und mussten bereits drei Mal umziehen und suchen deswegen vorzugsweise ein möglichst dauerhaftes Zuhause. Ich kann mich aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr immer ausreichend um die beiden kümmern.

Sie sind beide sehr lieb, super neugierig und menschenbezogen. Luna lässt sich streicheln, buddelt gerne und kann manchmal frech werden; Blacky wuselt einem gerne um die Beine und hilft beim Ausmisten, ist was Berührungen angeht aber eher schüchtern – dazu braucht es etwas Zeit und Geduld.

Beide sind sehr stubenrein und nutzen stets nur einstreuartigen Untergrund als Klo, ganz gleich, wo man ihn platziert.

Die beiden neigen dazu, durch heftige Hefebefälle leicht Durchfall zu bekommen. Die Ursache für die Hefevermehrungen sind noch nicht abschließend geklärt. Vermutlich liegt es aber an jeglicher Form von Kohlenhydraten (ab einer bestimmten, geringen Menge). Das muss bei der Fütterung in besonderem Maße beachtet werden. Außerdem hatten die beiden in der Vergangenheit Zahnprobleme, Blacky wurde deswegen auch bereits einmal operiert.

Momentan bekommen die beiden Frischfutter und sind auch an Kohl, nicht aber an frische Wiese gewöhnt (welche sie aber vertragen). Als Leckerli funktionieren frische Kräuter, Möhrengrün und Kohlrabiblätter sehr gut.

Sie sind zur Zeit aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme in der Vergangenheit beide sehr leicht. Ich suche momentan noch nach einem Weg, sie zum zunehmen zu bringen, ohne dass sie Durchfall bekommen.

Im neuen Zuhause sollten die beiden auf jeden Fall ausreichend Platz haben, mind. 6m² + regelmäßigem Auslauf sind meine Voraussetzung. Die beiden werden nur zu zweit vermittelt, für Gruppenhaltung bin ich aber offen. Es muss rund um die Uhr Frischfutter, Heu und Wasser zur Verfügung stehen. Momentan leben sie draußen.

Außerdem habe ich einiges an Zubehör mitabzugeben: Näpfe, diverse Einrichtungsgegenstände, Spielzeug, Transportboxen, Trockenkräuter, Gehegegitter, eine Schutzhütte und Baumaterial für ein Außengehege – falls noch was gebraucht wird.

Kontakt:
baluderbaer161@gmail.com

Milky (m, kastriert) — Stand Dezember 2019

geboren: 16.03.2018
Impfungen:
gegen Myxomatose
gegen RHD
gegen RHD2
Farbe: weiß

Milkys Partnertier ist leider verstorben und aufgrund meiner Allergie hab ich mich dazu entschlossen die Kaninchenhaltung aufzugeben. Er ist ein sehr neugieriger kleiner Kerl, der es liebt zu kuscheln. Zurzeit lebt er bei mir in Innenhaltung.

Kontakt:
rikagrimmert@alice.de

Susi (w)

geboren: 2018
Impfungen:
gegen RHD
gegen RHD2

Gewicht: ca. 2kg
Farbe: weiß-schwarz
Zuhause gesucht:
Susi, 8 Monate alt wurde bei uns abgegeben. Bisher lebte sie einzeln in Wohnungshaltung.
Mittlerweile lebt sie in Aussenhaltung zusammen mit einem Rammler.
Susi ist sehr zahm, neugierig, aufgeschlossen und lieb.
Bei Mädels reagiert sie sehr zickig. Mit Rammlern kommt sie besser klar, braucht jedoch ihre Zeit. Man merkt ihr an, dass sie zu früh alleine gehalten wurde (ab der 10. Woche).

Susi ist Filavak geimpft und ihr Kot wurde untersucht.

Wer möchte Susi ein artgerechtes Zuhause bieten?

Kontakt:
Telefon: 0172-6687977
oder
E-Mail:
Dani_Stolz@gmx.de

Emilia (w) & Nino (m, kastriert) – Stand September 2020
Alter des Tieres (Geburtsjahr): 30.12.2018
Gewicht: 4 kg

Impfungen:
gegen Myxomatose
gegen RHD
gegen RHD2

Hallo zusammen,
ich suche für unsere zwei Kaninchen ein neues zu Hause, da ich leider nicht mehr die Möglichkeit habe sie selber zu halten. Zur Zeit sind sie bei Bekannten untergekommen, da können Sie aber leider nicht bleiben.

Die zwei, Emilia (komplett weiß) und Nino (schwarze Ohren und Nase) stammen aus einem Mastbetrieb und sind etwas mehr als 1 1/2 Jahre alt (Geburtsdatum 30.12.2018).
Er ist kastriert und beide sind frisch geimpft (Myxomatose und RHD 1+2).
Die zwei sind super fit und agil und recht groß (ca. 4 kg, dabei aber sehr schlank). Sie sind sehr neugierig und aufmerksam. Mit etwas Aufmerksamkeit (und Futter 😉 sind die zwei sicher schnell sehr zutraulich. Da Nino und Emilia sich super verstehen würde ich die zwei gerne zu zweit abgeben wollen.
Zur Zeit leben die beiden in einem ungedämmten Raum, der zum Hof raus geht und werden Tagsüber in den Auslauf gebracht (wozu sie ohne Probleme direkt in die Transportbox gehen). Ich würde die zwei gerne in eine ähnliche Haltung oder eine reine Außenhaltung abgeben. Die zwei brauchen, wie alle Kaninchen, viel Auslauf und entsprechend ihrer Größe Platz.
In ihrem jetzigen Raum haben die zwei eine Kiste mit Einstreu, die sie sehr gut annehmen, damit ist das ausmisten ausmisten zum Glück sehr leicht.
Gefüttert werden die zwei mit Heu und Grünfutter.

Gesundheitlich sind die beiden fit und haben super Zähne. Als Besonderheit ist, dass bei Nino E. cuniculi nachgewiesen ist. Allerdings ist er zur Zeit komplett symptomfrei und hat keinerlei Beschwerden oder Einschränkungen. Da ich selbst Tierärztin bin (allerdings nicht für Kleintiere) kann ich gerne alle Fragen hierzu beantworten und beraten.

Falls jemand Interesse hat die zwei zu übernehmen würde ich mich sehr über eine Nachricht freuen.

(Bevorzugt im Raum Hannover oder Köln/Bonn)

Kontakt:
Isabel Zylka
isabelzylka@gmail.com

Pica (m, kastriert)
geboren: 30.06.2018
Gewicht (kg): 2,1 kgImpfungen:
gegen Myxomatose
gegen RHD
gegen RHD2Rasse: Zwergwidder, blau-schwarz
Derzeitiger Wohnort: Osnabrück, 49076
Vermittlungsregion: 50 km
Haltung: Innenhaltung in FreilaufgehegeBesonderheiten / Erkrankungen: Pica hat in Abständen krampfähnliche Anfälle; EC wurde nach entsprechender Verdachtsbehandlung bereits ausgeschlossen; offenbar sieht er auch nicht mehr sehr gut; er ist allerdings topfit, schlägt gerne Haken und frisst sehr gerne – Pica hat also keine erkennbaren Einschränkungen oder Behinderungen.Vorstellung von neuem Zuhause: KEINE Käfighaltung; KEINE Unterbringung im Kinderzimmer; NUR mit anderem Tier/en zusammen; KEINE Trockenfuttermischungen (er frisst sehr gerne Heu, Kräuter und Gemüse); er verträgt keinen KohlrabiPica haben wir vor 1,5 Jahren als Jungtier zu uns geholt, da der damalige Kumpel meines Zwergwidders Rocky leider verstorben ist. Die Vergesellschaftung lief gut, allerdings kam es nach einigen Monaten immer wieder zu Kämpfen zwischen den beiden – zunächst hatten wir das auf die \“Teenager\“-Phase bei Pica geschoben, da sich die beiden in den Phasen zwischendurch wie ein Herz und eine Seele vertragen haben. In der letzten Zeit wurden die Kämpfe jedoch so heftig und häufig, dass wir uns nun entschlossen haben, die beiden zu trennen. Da er aktuell alleine ist, und die Gesellschaft mit einem Partner braucht, suchen wir dringend ein neues Zuhause für ihn.Zu seinen Anfällen bin ich weiterhin mit der Tierärztin in Kontakt – aktuell vermutet sie einen Magen-Darm-Parasiten – das klärt sich in der kommenden Woche. Allerdings hat Rocky in der ganzen Zeit keinerlei ähnliche Krampfanfälle gehabt, sodass ich davon ausgehe, dass er niemanden anstecken kann.Pica ist eigentlich recht zurückhaltend bzw. skeptisch gegenüber Menschen; seit er jedoch getrennt von Rocky ist, ist er viel zutraulicher geworden – er muss sich in jedem Fall an einen gewöhnen. Ansonsten bringt er uns stets zum Lachen, wenn er sich auf die Seite schmeißt, um zu schlafen, und sich dabei vor Übermut überschlägt, oder er fröhlich seine Haken auf dem Teppich schlägt. Er ist wirklich toll und wir hoffen, dass er schnell ein neues Zuhause und am besten eine PartnerIN findet.

Emelie (w, kastriert)

Alter: 5 Monate
Impfungen:
nicht geimpft

Gewicht: 2 kg
Farbe: braun-weiß
Emelie versteht sich leider nicht mehr mit ihrer Schwester.

Sie ist sehr lieb und zahm gegenüber Menschen.

Rex Kaninchen können im Winter nicht draußen gehalten werden.

Kontakt:
Telefon:
0157-79711651

Joker und Öhrchen (m,k und w)

Alter: 7 und 4 Jahre
Impfungen:
Gegen Myxomatose

Gegen RHD 1 und 2

Gewicht: 1,7 kg
Farbe: braun-weißStandort 598…
Muss aufgrund einer Trennung leider meine beiden Kaninchen abgeben. Habe nicht die Möglichkeit die beiden nachzuholen. Leben derzeit in Aussenhaltung. Joker ist männlich, kastriert, Öhrchen weiblich nicht kastriert.
Die beiden sind gut sozial verträglich leben derzeit noch mit einer dritten Häsin die Krebs im Endstadium hat und werden deswegen auch erst nach deren Ableben abgegeben. Sie haben in einer Gruppe mit bis zu 5 Tieren gelebt.
Joker ist leider ein Zahni und muss alle 6 Wochen seine Zähne abgeschliffen bekommen. Ihm wurde auch schon einige Zähne gezogen. Aktuell ist sein unterer Schneidezahn unter Beobachtung und im Extremfall kann es sich dahin entwickeln dass alle Schneidezähne raus müssten. Bei Öhrchen wurde auch aktuell eine Problematik mit den Zähnen festgestellt, sie wurde jetzt aber eingeschliffen und mein Tierarzt hofft, dass es sich jetzt damit gegeben hat. Sie gehört aber auf jeden Fall ein Leben lang unter Kontrolle, d.h es sollten Röbtgenbilder gemacht werden.
Die beiden gehören also wirklich in erfahrene Hände und ein guter Zaharzt sollte vorhanden sein. Ich fahre immer nach Meschede.
Alle weiteren Tierarztkosten die für die beiden anfallen würde ich übernehmen und wenn sie im näheren Umkreis bleiben könnte ich nach Absprache auch gerne die ein oder andere Tierarztfahrt übernehmen.
Kotprobe wird vor Abgabe noch gemacht.
Weitere Fotos werden gerne zugeschickt.

Kontakt:

Inesgeue@gmail.com
015117686763 ( Nachricht per Whats App)

Shelly (w, kastriert)

Alter des Tieres (Geburtsjahr): 2013

Gewicht: 1 kg

Impfungen:
gegen Myxomatose
gegen RHD
gegen RHD2

Besonderheiten/Erkrankungen: positiv auf EC getestet, bisher aber symptomfrei

Charakter: scheu im Umgang mit Menschen (ungeeignet für Kinder), lässt sich schwer einfangen und hochheben, mit anderen Kaninchen sozial sehr gut verträglich

Haltungsform: Innengehege

Fütterung: verschiedenes Frischfutter und qualitativ hochwertiges Heu

Schweren Herzens müssen wir aus Allergie- und Platzgründen die Kaninchenhaltung aufgeben. Shelly lebte bis vor Kurzem mit zwei Partnertieren zusammen. Beide sind im Alter von 10 und 11 Jahren leider verstorben. Da das gemeinsame Kuscheln und Zusammensein mit anderen Kaninchen für Shelly sehr wichtig ist, soll sie in liebevolle Hände mit Kaninchenerfahrung und mindestens einem Partnertier gegeben werden. Sie ist sehr scheu im Umgang mit Menschen und daher ungeeignet für Kinder. Gelegentlich überwindet sie ihre Scheu für ein Kürbiskernchen, welches sie sogar aus der Hand vertrauter Personen frisst.
Sehr wichtig für uns ist, dass sie in ihrem neuen Zuhause immer genügend Auslauf hat. Ausreichend gesundes Futter sollte selbstverständlich sein.

Kontakt:
E-Mail: anica.baere@gmx.de